Änderungen im Veranstaltungskalender!

Aufgrund der hohen Infektionsgefahr durch das Coronavirus und der Ausgangsbeschränkung
werden derzeit keine Vorstandssitzungen oder andere Aktivitäten durchgeführt.

Das Vereinsleben ruht! Niemand kann sicher voraussagen wie lange diese Situation anhält.

Programm des "Club reifere Jugend"

6.8.2020      Kaffee im Altmühlbad
                     Beginn: 14.00 Uhr
3.9.2020      Kirchweih Schlachtschüssel bei Völler
                     Beginn: 16.00 Uhr
1.10.2020    Filmvorführung mit Herrn G. Müller
                     Thema und Urzeit wird noch bekannt gegeben.

Was lange währt, wird endlich gut!

Aus den großzügigen Spenden der VR Bank, der Sparkasse Ansbach, Fa. TVU und Herrn K.- H. Häfner,
die wir bereits 2017 und 2018 zweckgebunden für Sitzgelegenheiten am Rundweg unserer Stadtmauer
erhalten haben, wurden zwei Sitzgruppen angeschafft.
Am freien Platz vor dem Unteren Tor und am Ringweg Parkplatz Brühlwiese wurden mit Genehmigung
der Stadt Leutershausen vom Bauhof die Flächen befestigt und die Tische und Bänke dort im August
aufgestellt.

In einer kleinen Feierstunde am 2. November übergab der Heimatverein durch Hans Rummel vom
Vorstandsteam diese offiziell der Stadt Leutershausen.  Eingeladen waren die Vorstandschaft, die
Spender, Herr Domscheit als 2. Bürgermeister und alle die mithalfen dieses Projekt zu verwirklichen.
Herr Rummel sprach den ausdrücklichen Dank des Heimatvereines an die Spender und alle Mitwirkenden
aus.

Wie sich bereits gezeigt hat, werden diese kleinen Ruhepunkte sehr gut angenommen. Eine weitere
Aufwertung wie Fahrradständer, Infotafeln oder ein Spielgerät wäre wünschenswert.
Bei einem Glas Hesselberger Secco und guten Gesprächen wurde die Übergabe gefeiert.
Einhellige Meinung war, dass die Platzierungen vor dem Unteren Tor und am Brühlwiesenparkplatz
sehr gelungen sind.

Die neue Ausgabe der Brücke ...

ist erschienen! Ein Klick auf die nachfolgende Titelseite, zeigt einen kurzen Auszug zum Hineinschnuppern!
Wenn Ihnen unsere Vereinszeitschrift gefällt und Sie gerne mehr als ein paar Probeseiten lesen möchten,
brauchen Sie nur dem Verein beizutreten. Sie erhalten dann Zugriff auf das gesamte digitalisierte Archiv.

Wie Sie Vereinsmitglied werden können, zeigen wir Ihnen hier!

Zum Thema Datenschutz!

Liebe Heimatvereinsmitglieder, entsprechend § 33 des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir Sie
darauf hin, dass wir zum Zweck der Mitgliederverwaltung und -betreuung folgende Daten in auto-
matisierten Dateien (Computer) speichern, verarbeiten und nützen:
Name, Adresse, Telefonnummer, Mail-Adresse, Kontodaten und Geburtsdatum.
Für nähere Informationen zur Verwendung der Daten und der Möglichkeit sie zu löschen, steht Ihnen
unser Kassenwart Karin Reinhard gerne zur Verfügung.
Sie erreichen sie per Telefon unter 09823 8413 oder per mail unter karin_reinhard@yahoo.de.

 

 

Aus dem Vereinsgeschehen

Das Neueste von Museum und Archiv

In diesen Tagen erwarten die Museumsfreunde, dass nach umfangreichen Vorarbeiten, endlich mit dem
Ausbau des Flugpioniermuseums begonnen werden kann.

Erfreulich sieht es mit der digitalen Erfassung unserer Archive aus.

Diese Arbeiten haben sowohl im Flugpionier Weisskopf- als auch im Heimatarchiv (Stadtgeschichte) bereits
begonnen und sollen den wertvollen Bestand der Dokumente im Falle von Verlusten durch Wasser- oder
Feuerschäden sichern. Ebenso sollen sie das Auffinden von Themen erleichtern. Dafür wurde eine Fachfirma
gewonnen, die gewährleistet, dass letztendlich ein neuzeitliches Gesamtarchiv zur Verfügung steht, das allen
gewünschten Anforderungen entspricht.

Deutlich sieht man jetzt den Umfang dieser Sammlung von über 50 000 Dokumentenseiten, darüber hinaus
verfügt das Archiv über 1400 Seiten Fotos und Fotodokumente und 15oo Kleinbilddias. Die weltweite Bedeutung
dieses Archivs zeigt sich auch deutlich durch über 100 Jahre alte Fotos von einmaligem geschichtlichem Interesse.

Die Kosten der Digitalisierung werden sich auf 70 000 Euro belaufen. Um diese Kosten für die Stadt erschwinglicher
zu machen hat der Heimatverein bis zu 10 000 Euro bereitgestellt und die Flughistorische Forschungs-
gemeinschaft Gustav Weisskopf 1 000 Euro.

Nach der Fertigstellung Ende des Jahres 2020 können Historiker und Wissenschaftler vor allem in der frühen
Luftfahrtgeschichte recherchieren.

Wir dürfen stolz sein auf dieses einmalige Archiv. Und dankbar den Mitgliedern des Archivteams, die diese
Sammlung in jahrelanger, ehrenamtlicher Arbeit aufgebaut haben!

Helfervorsitz

Die Vorstandschaft des Heimatvereines hat „zwischen den Jahren“ am 27.12.2019 alle engagierten und fleißigen
Helfer bei unseren verschiedenen Aktivitäten im Jahre 2019 zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und
Kuchen ins Kulturhaus eingeladen. Viele waren der Einladung gefolgt; in heiterer Atmosphäre gab es gute Gespräche,
viel zu erzählen und neue Anregungen.

Vorstand Hans Rummel bedankte sich in seiner Begrüßungsansprache zum Jahresabschluss für die gute Zusammen-
arbeit und stete Hilfsbereitschaft bei den Aktivitäten des Heimatvereines wie Binden und Aufstellen der Osterkrone,
die Durchführung der Blumenschmuckveranstaltung, den Fränkischen Abend, um nur einige zu nennen. Sein ausdrücklicher
Dank ging auch an das Vorstandsteam für die stets gute Zusammenarbeit, dem Organisationsteam Club reifere Jugend,
den Nachtwächterpaaren und dem Team Aktion Ferienspaß für ihren zuverlässigen Einsatz.

Ohne die bewährte und gekonnte Mithilfe würde es kein aktives Vereinsleben und kein Veranstaltungs-
angebot geben! Der Helfervorsitz wurde von Karin Reinhard, Anke Tagsold, Rosi Rummel und Erna Ulrich organisiert
und mit Kuchenspenden versorgt.

Fazit: Es war eine gelungene Zusammenkunft und sollte zukünftig als fester Termin gelten.

Digitalisierung

Die Digitalisierung der Archive des Heimat- und Handwerkermuseums und des Gustav- Weißkopf - Museums,
beauftragt durch die Stadt Leutershausen, wird derzeit durch eine Fachfirma realisiert. Dadurch werden wichtige und
historische Dokumente vor äußeren Einwirkungen geschützt und vor Verlust bewahrt.

Der Heimatverein Leutershausen sieht die große Notwendigkeit an diesem Projekt und beteiligt sich mit einem Betrag
von 10.000.- Euro. Die beiden ortsansässigen Banken haben den Heimatverein dazu mit Spenden unterstützt.
Dafür sind wir sehr dankbar!

Somit wird die Benutzung des Archives künftig wesentlich vereinfacht.

Club reifere Jugend

Nach Erscheinen unserer „Brücke“ im Herbst 2019 wurden vom Organisationsteam Anke Tagsold, Carola Kaifer
und Stefanie Lang wieder einmal monatlich interessante Veranstaltungen angeboten:

1.10.2019    Filmvortrag mit Herrn Günter Müller

5.11.2019    Tagesfahrt zum Modehaus Adler, Wachenroth und Outlet Herzogenaurach

3.12.2019    Weihnachtsfeier mit dem Kinderchor, Leitung Frau Kathrin Albrecht

9.1.2020      Spielenachmittag

6.2.2020      Vortrag der Polizei  mit dem Thema „ Richtiges Verhalten am Telefon“

5.3.2020      Vortrag der Apotheke zur Verwendung von ätherischen Ölen, Fa. Primavera

Die weiteren geplanten Veranstaltungen mussten wegen der Corona -Krise abgesagt werden.

Trafohäuschen

Das leerstehende Trafohäuschen am Weiher wurde zu einem Artenschutzturm umgebaut um Fledermäusen,
Vögeln und Insekten einen neuen Rückzugsraum zu geben.

Diese erfreuliche und nützliche Maßnahme verschönert auch unser Stadtbild und wertet die Aussicht über den Weiher
auf die Silhouette Leutershausens auf.

Informationstafel

Unweit von Steinbächlein, in Richtung Neureuth wurde durch die Grenzkommissare eine Informationstafel
zum Verlauf der historischen Grenze zwischen den ehemaligen Fürstentümern Brandenburg - Ansbach und Hohenlohe -
Schillingsfürst von 1804 errichtet.

Nun hat die Stadt auf Anregung des Heimatvereines den Platz befestigt und so die Aufstellung einer Bank ermöglicht.
Herr Erwin Keitel aus Hagenau fertigte eine massive, dem Thema entsprechend gestaltete Ruhebank und übergab
diese als Stiftung der Siebenergemeinschaft an die Stadt.

Danke an die Grenzkommissare, der Stadt Leutershausen, Herrn Lang vom Bauhof und seinen Mitarbeitern für
alle Bemühungen. Danke an Herrn Keitel für die großzügige Spende der Bank. Ein einladendes Plätzchen zum
Verweilen und zur Information in herrlicher Lage ist entstanden.

Abschiede und Totengedenken

Im Februar 2020 mussten wir uns von unserem Ehrenmitglied Herrn Konrad Bickert verabschieden. Seine langjährige
Unterstützung und sein vielfältiges Wissen sind für das Heimatmuseum und das Heimatarchiv von unschätzbarem Wert.

Wenige Tage später mussten wir von unserem ehemaligen Vorstandsmitglied Richard Vogel Abschied nehmen.
Sein großer Einsatz für die Einführung der Märkte und die erstmalige Erstellung der Osterkrone sind zur wertvollen
Tradition geworden.

Wir werden alle unsere verstorbenen Mitglieder in dankbarer Erinnerung und stillen Gedenken bewahren.